Solibund e.V. 

Interkulturelles Zentrum in Köln-Porz

Startseite - Projekte - Porzer Mütter...

Porzer Mütter mit Zuwanderungsgeschichte machen sich stark

Das Projekt soll Frauen mit Zuwanderungsgeschichte in ihrem Selbstbewusstsein und ihrer Erziehungskompetenz stärken. Dabei werden auch die Kinder und Väter aktiv in den Emanzipationsprozess eingebunden. Es werden Beratungsgespräche und Gruppenarbeit zu den Themen Erziehungsaufgaben und -kompetenzen, Informationen über das Sozialsystem, Familienrecht, Gesundheitssystem, Aufenthaltsrecht etc. und frauenspezifischen Themen angeboten. Langfristig soll das Projekt den beteiligten Familien eine nachhaltige gesellschaftliche Partizipation ermöglichen.

Gefördert wird das Projekt seit 2015 von der RheinEnergieStiftung Familie.

Projektleiterin ist Frau Anna Kass (bis Oktober 2017 Frau Ragibe Al-Madhi).


Interessierte Frauen sind jederzeit herzlich willkommen.

Wir treffen uns regelmäßig
mittwochs von 10:00 - 13:00 Uhr.

Es sind auch individuelle Termine nach Absprache möglich.
Bitte melden sie sich bei uns im Zentrum oder schreiben Sie ein E-Mail an Anna Kass: annakass[at]solibund.de